In der Welt der künstlichen Intelligenz (KI) haben virtuelle Expertensysteme (VES) eine herausragende Bedeutung erlangt. Doch trotz fortschrittlicher Technologien sind sie nicht einfach als fertige Produkte zu verstehen, sondern vielmehr als individuelle Projekte. Dieser Artikel beleuchtet, warum VES als Projekte und nicht als Produkte zu betrachten sind und welche Bedeutung das für Ihr Unternehmen hat.

Was sind Virtuelle Expertensysteme?

VES sind spezialisierte Formen künstlicher Intelligenz, die mit zusätzlichem, oft firmenspezifischem Wissen angereichert sind. Stellen Sie sich ein System wie ChatGPT vor, das zusätzlich über internes Firmenwissen verfügt – von Wartungsanleitungen bis hin zu Kunden- und Wettbewerbsinformationen. Diese Systeme dienen Menschen als unterstützende, allzeit verfügbare und informierte Kollegen, die in verschiedenen Formaten antworten können.

Warum das wichtig für Sie ist:
Virtuelle Expertensysteme (engl.: Virtual Expert Systems) können als digitale Assistenten in Ihrem Unternehmen fungieren, die Fachfragen beantworten und dadurch Arbeitsabläufe effizienter gestalten. Dies ist besonders relevant in Zeiten des Fachkräftemangels und der hohen Fluktuation.

Der Nutzen von VES

VES ermöglichen nicht nur ein schnelleres Onboarding neuer Mitarbeiter, sondern bieten auch kontinuierliches Training on the Job. Sie agieren als erfahrene Kollegen, die das Wissen des Teams erweitern und vertiefen.

Warum das wichtig für Sie ist: Die Implementierung eines VES kann die Effizienz Ihrer Belegschaft steigern und zu einer kontinuierlichen Verbesserung der Arbeitsqualität beitragen.

Out-of-the-box VES-Lösungen

Obwohl es viele Standardlösungen im Bereich der Virtuellen Expertensysteme gibt, die hohe Effizienz versprechen, erreichen diese in der Praxis oft nicht die notwendige Präzision. Eine Präzision von 70-80% führt nicht selten zu einem mangelnden Vertrauen der Mitarbeiter in das System.

Warum das wichtig für Sie ist: Ein VES, das nicht das Vertrauen der Mitarbeiter gewinnt, kann die Effizienz eher verringern als steigern. Daher ist eine maßgeschneiderte Lösung, die auf die spezifischen Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmt ist, essentiell.

Die fehlenden 20-30 %

Der Schlüssel zu den fehlenden 20-30% Präzision liegt im tiefen Verständnis Ihrer Daten und einer Feinjustierung des VES. Standardlösungen bieten diese Tiefe nicht.

Warum das wichtig für Sie ist: Die Feinabstimmung eines VES auf Ihre spezifischen Unternehmensdaten und -prozesse ist entscheidend, um eine hohe Präzision und damit das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter zu erreichen. Dieser Prozess erfordert ein maßgeschneidertes Projekt statt einer generischen Lösung.

Sammeln, Testen, Feedback, Feinjustieren

Bei den Custom GPT-Lösungen von Neural Reality beginnt der Prozess mit einem Proof of Concept (PoC), basierend auf Ihren Daten, um einen ersten Eindruck der Systemleistung zu erhalten. Anschließend folgt ein iterativer Prozess aus Sammeln von Benutzerfeedback, Testen und kontinuierlicher Optimierung.

Warum das wichtig für Sie ist: 
Diese Herangehensweise stellt sicher, dass das System nicht nur korrekte Antworten liefert, sondern auch praktisch für alle Mitarbeiter – von den erfahrensten bis zu den neuen – nützlich und verlässlich ist. Ihre Mitarbeiter sind ein wesentlicher Teil dieses Optimierungsprozesses, was die Akzeptanz und Effektivität des Systems erhöht.

Fazit

Ein VES wird erst dann zu einem wahren Expertensystem, wenn es Ihre spezifischen Probleme versteht und auf Ihre Daten abgestimmt ist. Nur so kann es das Vertrauen Ihrer Mitarbeiter gewinnen und einen echten Mehrwert für Ihr Unternehmen bieten.

Dennis
Post by Dennis
Januar 14, 2024